Enjoy Tyrol
Ihre Urlaubserfahrung
Erleben magische Emotionen

Wandern in Südtirol

wandern in südtirol

Wandern in Südtirol

Das Grödner Tal ist ein Gebiet voller Wunder, eine Oase des Friedens und der Schönheit, die märchenhafte Landschaften und bezaubernde Panoramen bietet.
Die Faszination der Dolomiten und ihrer Massive sowie ihre surreale Atmosphäre machen diese Orte zu einem sehr beliebten Reiseziel für die Freunde des Bergurlaubs.

Die Magie des Grödner Tals verzaubert wirklich alle: zwischen seinen Seen, Wäldern und Schlössern erscheint es, als sei man in eine Märchenwelt gelangt.

Eben diese Atmosphäre ist der Ursprung vieler Legenden, die die natürlich Umgebung der Dolomiten erklären und beschreiben.
Haben Sie sich zum Beispiel schon einmal gefragt, warum die Dolomiten als die „bleichen Berge“ bezeichnet werden?
Laut der Legende waren die Dolomiten ursprünglich dunkel. Dann heiratete der Prinz des Reiches die Tochter des Mondes. Da sie sich jedoch nach ihrer Heimat sehnte, bat der Prinz die Salvàns (weise Geschöpfe, die die Geheimnisse der Natur hüteten), die Berge mit einem aus Mondstrahlen gewobenen Tuch zu bedecken, und so begannen die Dolomiten, in einem hellen Schimmer zu leuchten.

Falls Sie dagegen bei einem vergnügten Ausflug auf die Langkofelgruppe ein fröhliches Lied hören, könnte es sich um die Prinzessin handeln, die die Macht hatte, sich in eine Nachtigall zu verwandeln, und die für ihren geliebten Prinzen sang. Durch einen Zauber jedoch konnte sich die Prinzessin nach dem Tod des Prinzen nicht mehr zurückverwandeln und war gezwungen, für immer in den Wäldern umherzustreifen. So wurde sie zur „Nachtigall vom Langkofel“.
Eine andere Legende wiederum erklärt die besondere Form der Fünffingerspitze.
Man sagt, dass hier ein Riese gelebt habe, der Riese Langkofel, der sich damit die Zeit vertrieb, auf den Feldern und in den Hühnerställen zu stehlen und dann anderen Tieren die Schuld dafür zuschob. Die anderen Riesen entdeckten die Wahrheit, aber Langkofel leugnete seine Schuld. Schließlich beschlossen seine Kameraden, ihn zu bestrafen, indem sie ihn im Erdboden versinken ließen.
Von seinem gesamten Körper schaute nur noch die offene Hand aus dem Inneren hervor: diese kann man in der Langkofelgruppe bewundern, und ebendaher hat die Fünffingerspitze auch ihren Namen.

Mit seinen 3181 Metern Höhe ist der Langkofel der höchste Gipfel der Gruppe und gilt als das Symbol des Grödner Tals: deshalb findet er sich in zahlreichen Geschichten wieder.
Es handelt sich auch um einen Ort, der Alpingeschichte geschrieben hat und ein ideales Reiseziel für die Liebhaber des Ski- und Wintersports darstellt.
An seinen Hängen finden jedes Jahr Abfahrts- und Super-G-Rennen statt.

Worauf warten Sie also? Buchen Sie Ihren Urlaub in den Dolomiten im Hotel Tyrol und schenken Sie sich die Möglichkeit, diese magische, faszinierende Welt zu erkunden.