Enjoy Tyrol
Ihre Urlaubserfahrung

Ihr Urlaubsziel in den Bergen

Tyrol

Es war einmal im Jahre 1964, im Grödner Tal in den Südtiroler Dolomiten, ein Ehepaar. Sie, Frida Kasslatter, entstammte einer Hoteliers-Familie in Pufels. Er, Karl Malloyer, war ein erfolgreicher Kaufmann. Damals war Wolkenstein ein kleines, verschlafenes Bergdorf, umrahmt von Wiesen, Berghöfen und unberührter Natur. Sie kauften von der Gräfin von Wolkenstein ein Stück Land. Nach zwei Jahren Bauzeit konnte das Tyrol mit feierlichem Festakt eröffnen. Und wurde rasch zum bevorzugten Sommerdomizil illustrer Gäste, wie z.B. der italienische Staatspräsidenten Sandro Pertini und weitere bekannte Unternehmer und Aristokraten jener Tage.

1974 erstanden Frida und Karl die angrenzende Villa der Skiläuferin Pia Riva. Das Tyrol wuchs und bereichert sein Angebot mit dem neuen Hallenbad und dem modernen, großzügigen Spa-Bereich.
Frieda und Karl reisten gerne, auf dem ganzen Erdball, um ihren Horizont als Gastgeber und Kunstliebhaber zu erweitern und zu verfeinern. Ihre Nichte Bibiana war bereits in die Führung des Tyrol eingebunden. Sie teilt die gleiche Leidenschaft zum Beruf, bemüht sich stetig um noch mehr Kenntnis und fachlichen Begabung, um die talentiertesten Mitarbeiter – um die bestmögliche Gastgeberin zu sein. Die Folgejahre sahen verschiedene Ausbauten und Verbesserungen: das Tyrol wurde immer mehr zum Ferienziel treuer Gäste, mittlerweile aus der ganzen Welt.
Im Jahre 1989 macht ein junger Mann aus der Toskana Urlaub im Tyrol, der wohl Bibianas Aufmerksamkeit fing.

Es kommt, wie es kommen sollte, die Südtirolerin Bibiana und der Toskaner Maruizio heiraten. So beginnt die neue Zeit im Tyrol. Beide hegen die gleiche Freude am Beruf des Gastgebers, und ergänzen sich kreativ und effizient in ihrer Mission. 1994 wird der Sohn Emanuele geboren. Er trägt das Erbe zweier Kulturen – Südtirol und Toskana – und die Zukunft des traditionsreichen Hauses in sich.
Heute sind wir – Bibiana, Maurizio und Emanuele – Ihre Gastgeber. Unsere Liebe zum Hotelberuf, zu unserer märchenhaften alpinen Heimat, zu unseren ladinischen Wurzeln, zu den Düften und Genüssen der Grand Cuisine, und die Freude in der Begegnung mit unseren neuen und alten Gästen – all dies beschert uns Erfüllung und Freude, ist Ansporn zu immer neuen Ideen und Taten.

1966

Eröffnungsjahr

50

Zimmer und Suiten

1200

quadratmeter Spa

Es war einmal… das Tyrol im Jahre 1966

GESCHICHTE UND TRADITION

TYROL HOTEL SEIT 1966

1966 eröffneten das Grödner Paar Karl und Frieda ihr Hotel Tyrol, mit dem Ziel ihre Gästen in gehobener und raffinierter Gastfreundschaft zu verwöhnen.
Ist es das gepflegte, urgemütliche Ambiente? Oder die traumhafte Lage mit umwerfender Aussicht auf die Sella- und Langkofel-Gruppe? Ist es der aufmerksame Service rundum, der seinesgleichen sucht? Der moderne, vielseitige Wellnessbereich?

KARL UND FRIEDA: PIONIERE DER GASTFREUNDSCHAFT

Vielleicht ist es die ruhmreiche Vergangenheit, die wir auch heute noch in der stilvollen Atmosphäre des Tyrols spüren? Die Nähe zu Wanderwegen und Skiliften? Die gehobene, feine Küche?
Reisenden aller Länder kamen immer schon gerne in unser Haus.
In Wolkenstein, in den Dolomiten (Unesco Naturerbe), eine der schönsten Berglandschaften auf dem Globus.

Ihr Urlaub beginnt hier